WORKSHOP 7: Perspektive Praxis: Lehr- und Lernräume
Impuls-Beitrag:Zentrale Lernflächen für die FH Bielefeld – Strategie, Umsetzung, Erfahrungen von Dr. Karin Ilg (Fachhochschule Bielefeld)
Impuls-Beitrag:Projekt Lernraum Campus – Zur Relevanz der Verknüpfung von Lernen, Raum und
Organisation bei dem Fokus auf aktives und eigenverantwortliches Lernen von Prof. Dr. Carolin Sutter / Prof. Dr. Julia Rózsa (SRH Hochschule Heidelberg) /
Dr. Katja Ninnemann (SRH Higher Education GmbH)
Studentische Perspektive: Marcus Lamprecht (Universität Duisburg-Essen / fzs; Digitale Changemaker)
Moderation: Dr. Fabian Franke (Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Projekt „Lernwelt Hochschule“)

Dr. Karin Ilg stellt die Erfahrungen an der FH Bielefled vor. Quelle: S. Dutz

Präsentation von Dr. Karin Ilg:

[embeddoc url=”http://zukunftlernwelthochschule.de/wp-content/uploads/ZLH-WS-7-Ilg.pdf” width=”100%” download=”all” viewer=”google” text=”Download Präsentation als PDF”]

Es wurde diskutiert, ob abgeschlossene Gruppenarbeitsräume oder offene Lerninseln benötigt werden. Beide haben ihre Berechtigung in den Selbstlernarealen. weiterhin wurden in einem Worldcafè relevante Aspekte bei Veränderungsmaßnahmen in den Bereichen Organisation, Lernen  und Raum priorisiert.  Als ein Ergebnis kann festgehalten werden, dass klare Vorgaben und ein eindeutliges Committment der Hochschulleitung entscheidend sind, um eine studierendenzentrierte Lehre anzubieten.